Briefwahlantrag zur Europawahl

Gestern habe ich mich mit den Wahlunterlagen zur kommenden Europawahl auseinander gesetzt. Da ich wie schon bei der letzten Bundestagswahl Briefwahl machen will, habe ich nachgeschaut, wie ich denn an die Briefwahlunterlagen komme.

Logisch, per Postbrief. Oder man holt sich die Unterlagen in der zuständigen Wahldienststelle ab. (Dort kann man übrigens auch sofort sein Kreuz machen, wenn man sich schon entschieden hat.)

Nur leider sind mir aus den Unterlagen die Öffnungszeiten der Wahldienststelle nicht ersichtlich geworden. Insbesondere wollte ich wissen, ob ich das nicht auch am WE erledigen kann. Was also tun? Ein Fax schicken? (Habe ich zwar gemacht, reicht aber bestimmt nicht aus die Briefwahlunterlagen zu bestellen, vermute ich mal.)

Dank meines Tweets hat mich Johannes darauf aufmerksam gemacht, dass man den Briefwahlantrag auch online abgeben kann. Dazu muss man einfach auf HamburgService einen Account anlegen und kann dann die Briefwahlunterlagen dort bestellen.

Es gibt also keine Ausrede mehr, sein Kreuz NICHT zu machen! Geht wählen!

One Thought on “Briefwahlantrag zur Europawahl

  1. In Hamburg konnte man dieses Jahr die Unterlagen relativ unkompliziert per E-Mail bestellen. Einfach eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse schicken und man hat die Unterlagen per Post zugesandt bekommen. Seltsamerweise ganz ohne Account.

Kommentar verfassen

Post Navigation

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen